Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Medientechnik: Drucktechnik
Siebdrucker/in
Kurzinfo
Anforderungen
Wege zum Beruf
Kurzinfo Siebdrucker sind in Handwerks- und Industriebetrieben tätig. Das Siebdruckverfahren ermöglicht, neben Papier, Karton oder Pappe, auch Leder, Gummi, Holz, Glas, Textilien, Kunststoff usw. zu bedrucken. Außerdem ist dadurch das Bedrucken von gewölbten oder unregelmäßigen Oberflächen ebenso zu bewerkstelligen, wie die Herstellung von Formaten, die für andere Druckverfahren zu groß oder zu klein sind. Siebdruck ist also auch auf „schwierigen“ Materialien möglich. Siebdrucker erstellen die speziellen Druckvorlagen und überwachen den Druckvorgang. Die Ausbildungsinhalte sind im August 2000 neu strukturiert worden, neben inhaltlichen Veränderungen ist ein modulartiger Aufbau der Ausbildung eingeführt worden. Der modulare Aufbau eröffnet Wahlmöglichkeiten bei einzelnen Qualifikationseinheiten.
 top
Anforderungen Die Ausbildungsinhalte sind: Arbeitsorganisation; Handhabung von Daten (Datenhandling) in der Siebdruckvorstufe; Siebdruckformherstellung; Prozessvorbereitung; Druckprozesssteuerung; auftragsbezogene Produktionsplanung, Druckweiterverarbeitung; Qualitätsmanagement.
 top
Wege zum Beruf Staatlich anerkannter Ausbildungsberuf, wird erlernt in Betrieb und Berufsschule. Dauer:
drei Jahre.

Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten