Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Categories
Generation M: Rückschau
Fachangestellte(r) für Medien- und Informationsdienste
Kurzinfo
Tätigkeit
Anforderungen
Wege zum Beruf
Specials
Kurzinfo Dualer Ausbildungsberuf mit Spezialisierungen in Form von Fachrichtungen
  • Archiv
  • Bibliothek
  • Information und Dokumentation
  • Bildagentur
  • Medizinische Dokumentation



Die Fachangestellten arbeiten in Archiven, Bibliotheken, Agenturen, Museen, aber auch in Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen. Sie sind im öffentlichen Dienst oder in der Privatwirtschaft tätig. Ihr Einsatzort kann sowohl eine Stadtbücherei als auch ein wissenschaftliches Spezialarchiv oder eine Bildagentur sein. Ihre Aufgabe ist es, Medien (also Bücher, Zeitschriften, CD-ROM usw.) zu beschaffen und auszuwerten. In Einrichtungen des Gesundheitswesens verwalten sie z.B. Patientendaten. Die Fachangestellten recherchieren in Datenbanken und pflegen Datenbestände. So erschließen die Fachangestellten die gesammelten Informationen für die Kunden und Benutzer und beraten diese.

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Wer bildet aus
Branchen und Betriebe in Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst:
  • Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken
  • Spezialbibliotheken
  • Firmenbibliotheken
  • Landesfachstellen für das Bibliothekswesen
  • Stadt- und Staatsarchive
  • Medien- und Pressearchive
  • Archive von Parteien und Institutionen
  • Wirtschaftsarchive
  • Parlamentsarchive
  • Kirchenarchive
  • Öffentliche Informationssysteme
  • betriebliche Informations- und Dokumentationsstellen
  • Wissenschaftlich-technische Informations- und Dokumentationsstellen
  • Datenbankbetreiber (Hosts)
  • Information-Broker
  • Unternehmensberater
  • Multimedia-Anbieter
  • Kommerzielle Bildagenturen
  • öffentlich-rechtliche Bildarchive
  • Bildstellen
  • Unternehmen der Medienbranche
  • Krankenhäuser
  • Krankenversicherungen



 top
Tätigkeit Arbeitsgebiete
Die Tätigkeiten der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste sind wesentlich bestimmt von der Art der Einrichtung, von deren Größe und Reichweite sowie von dem Benutzer- und Kundenkreis. Trotz der Vielfalt der Einrichtungen und ihrer Hauptaufgaben weisen sie Gemeinsamkeiten in ihren Arbeitsgebieten auf.

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste
  • beschaffen und erwerben Medien, Informationen und Daten,
  • erfassen und erschließen Medien, Informationen und Daten,
  • sichern Medienbestände und sonstige Informationsträger,
  • recherchieren in Datenbanken und -netzen,
  • informieren, beraten und betreuen Kunden und Benutzer,
  • wirken bei der Öffentlichkeitsarbeit und im Marketing mit,
  • sind in der Verwaltung, Betriebsorganisation, Statistik, in kaufmännischen Bereichen sowie im Kassen- und Haushaltswesen tätig.


Ausbildungsschwerpunkte
  • Beschaffung, Erschließung, Bereitstellung von Informationen und Medien
  • Kommunikation und Kooperation
  • Informations- und Kommunikationstechniken
  • Informationsvermittlung und Benutzungsdienst
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Bürowirtschaft und Büroorganisation
  • Finanz- und Rechnungswesen


 top
Anforderungen Die Bewerberinnen und Bewerber sollten Interesse an Informations- und Kommunikationstechnik mitbringen. Die Arbeitsanforderungen hängen außerdem von dem jeweiligen Schwerpunkt ab. So kann in öffentlichen Bibliotheken auch die Beratung der Nutzer/innen zu den Aufgabengebieten gehören. In Bildagenturen ist ein ausgeprägtes visuelles Gedächtnis nützlich etc.
 top
Wege zum Beruf

Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Specials Portal von Auszubildenden und Fachangestellten: www.fami-portal.de
 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten