Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Technisch-kreative Gestaltung: Print- und Online
Multimedia - Konzeptioner
Kurzinfo
Tätigkeit
Anforderungen
Wege zum Beruf
Literatur
Fachverbände / Gewerkschaften
Specials
Kurzinfo Multimedia-Konzeptioner sind in erster Linie dafür verantwortlich, sämtliche Funktionen eines Multimediaproduktes einzuplanen und mit dem Budget abzustimmen, das für ein entsprechendes Projekt veranschlagt wurde. So ist für diesen Beruf sowohl eine genaue Kenntnis der Umsetzungsmöglichkeiten von Multimediaanwendungen, aber auch ein umfangreiches Wissen in Sachen Marketing und Betriebswirtschaft erforderlich.
Nicht in jedem Multimedia-Unternehmen wird man Konzeptioner antreffen. Häufig wird deren Aufgabe auch von den Multimedia-Projektleitern oder den Multimedia-Autoren übernommen. Umgekehrt gibt es aber auch den Fall, dass Konzeptioner auch an der inhaltlichen Gestaltung mitwirken.
In der Regel entwickeln und verkaufen Multimedia-Konzeptioner die Konzepte für verschiedene Multimedia-Produkte wie Internetauftritte, CD-/DVD-ROM oder Softwareanwendungen. Sie sind Teil eines Produktionsteams mit Multimedia-Autoren, Multimedia-Programmieren, Grafikern/Screendesignern.
 top
Tätigkeit In Zusammenarbeit mit den Projektleitern sind Konzeptioner für die Akquisition, den Vertrieb und die Kundenberatung bei der Planung und Umsetzung von Multimedia-Produkten verantwortlich. Nach den Wünschen und Anforderungen des Kunden fertigen Konzeptioner einen ersten Entwurf für die Realisierung des Projektes an, wobei die Kunst darin besteht, möglichst alle Bedürfnisse des Kunden optimal an das zuvor kalkulierte Budget anzupassen. In so genannten Scribbles halten Konzeptioner den Aufbau und die Zusammenstellung des Produktes fest und entwerfen auf dieser Grundlage ein Storyboard, an dem sich die Autoren, Grafiker und Programmierer dann bei der Umsetzung orientieren. Wie in einem Drehbuch wird hier genau festgelegt, wie der Benutzer durch die Multimedia-Anwendung geführt wird, wann und wo er Informationen erhält und in welcher Form die einzelnen Medien zusammenspielen sollen. Das fertige Konzept präsentieren Konzeptioner dann beim Kunden und stimmen mit diesem Änderungen ab.
 top
Anforderungen Für die Erarbeitung von Entwürfen brauchen Konzeptioner gestalterische und kreative Fertigkeiten, müssen aber auch die technischen Aspekte kennen, um zu wissen, was sich umsetzen lässt.
Grundlage für die Arbeit der Konzeptioner ist eine genaue Kenntnis der Ansprüche, die an Multimedia-Produkte gestellt werden. Hierfür müssen sie Webseiten, Software und andere Multimedia-Produkte auf dem Markt genau analysieren und vergleichen. Angesichts der ständigen Fortentwicklung der neuen Medien müssen Konzeptioner die Bereitschaft mitbringen, sich ständig weiterzubilden. Da der Kunde neben dem Anspruch an optimierten Inhalt auch genaue Vorstellungen über die Ausgaben hat, müssen Konzeptioner kostenorientiert denken. Zusammengefasst brauchen Konzeptioner also Kreativität, Abstraktionsvermögen, Organisationstalent und ein Gespür für betriebswirtschaftliche Vorgänge. Sie sollten gut in Teams arbeiten, sicher beraten und erfolgreich verkaufen können.
 top
Wege zum Beruf Wie auch bei den anderen Berufen der Multimedia-Produktion gibt es keinen einheitlichen Ausbildungsweg zum Multimedia-Konzeptioner. Eine gute Grundlage für den Beruf bieten Studiengänge zum Medieninformatiker, Ingenieur für Medientechnik, Medienwissenschaft oder Betriebswirtschaft, sowie eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf. Auch eine Ausbildung zum Mediengestalter in Digital- und Printmedien kann der Weg in den Beruf des Konzeptioners sein.
Viele Universitäten und Fachhochschulen bieten mittlerweile spezielle Studiengänge für den Bereich „Multimedia“ an. Darüber hinaus bieten zahlreiche private Bildungsträger Lehrgänge in diesem Bereich an.

Hier finden Sie eine Übersicht der Multimedia- und IT-Studiengänge in Deutschland als PDF.

Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Literatur Jacobsen, Jens: Website-Konzeption. Erfolgreiche Web- und Multimedia-Anwendungen entwickeln
Addison-Wesley 2002
ISBN: 3827319625

Grotenhoff, Maria; Stylianakis, Anna: Website-Konzeption - Von der Idee zum Storyboard
Galileo Press 2001
ISBN: 389842152X

Zur Literaturdatenbank
 top
Fachverbände / Gewerkschaften Bundesverband Digitale Wirtschaft - http://www.bvdw.org
 top
Specials Tietgens, Volker: Zu Optimismus besteht Anlaß aus: who is who in multimedia - Deutschland - Österreich -Schweiz (Artikel aus Fachveröffentlichung)
 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten