Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Technisch-kreative Gestaltung: Ton
Geräuschemacher/in
Kurzinfo
Tätigkeit
Arbeitsumfeld
Anforderungen
Wege zum Beruf
Literatur
Fachverbände / Gewerkschaften
Specials
Kurzinfo Der Film-Ton besteht aus drei Elementen: Dialog, Musik und Geräusch. Tonleute am Set sind in erster Linie für die Aufnahme der Dialoge zuständig. Wo aber kommt das Klirren der Sektgläser, die Schritte aus dem Off, das Türknarren her?
Für diese Aufgaben sind Tonspezialisten zuständig. Zu ihnen zählt der Geräuschemacher, der nicht nur Film- und Fernsehproduktionen, sondern auch Hörspiele mitgestaltet.
 top
Tätigkeit Geräuschemacher (Sound-Effects Editor, engl.) kommen bei der Nachbearbeitung einer Produktion aus verschiedenen Gründen zum Einsatz:
  • die Qualität des Originaltons ist unzureichend (unerwünschte Geräusche im Hintergund - ein Flugzeug flog durch die Aufnahme...)
  • es gibt keine Aufnahme des Originaltons
  • aus dramaturgischen Gründen sollen zusätzliche Geräusche dazugemischt werden
  • es existiert kein Originalton (Spezialeffektaufnahmen, wie beispielsweise eine Explosion werden mit präparierten
Materialien gedreht: Eine zerberstende Glasscheibe sieht zwar noch so aus, ist aber aus einem anderen Material, um die Schauspieler nicht zu gefährden. Das Originalgeräusch wird später mit einer echten Glasscheibe, aber ohne Schauspieler aufgenommen.)

Durch die zunehmende Digitalisierung im gesamten Postproduktionsbereich können immer mehr Geräusche am Computer entworfen und simuliert werden. Dadurch überschneiden sich diverse Arbeitsschritte bzw. werden von einer Person übernommen (z.B. der Sound Designer entwirft und konzipiert nicht nur, sondern setzt die Effekte direkt selbst um).
 top
Arbeitsumfeld Der Geräuschemacher arbeitet eng zusammen mit: Regisseur, Toningenieur, Cutter.
 top
Anforderungen ein offenes Ohr für interessante Töne, Experimentierfreudigkeit, Phantasie, gutes Gehör.
 top
Wege zum Beruf
  • Praktikum in einer Produktionsfirma, einem Tonstudio oder bei einer Hörspielproduktion (Sender)
  • Assistenz bei einem erfahrenen Geräuschemacher
  • Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton
  • Ausbildung zum Tonmeister

Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Literatur Kramerek, J./ Pockrandt, R./ Kerstan, P.: DuMont´s Handbuch für praktische Filmgestaltung, DuMont Buchverlag, Köln, 1986
Webers, Johannes: Handbuch der Film- und Videotechnik, Franzis Verlag, München, 1985
van Appeldorn, Werner: Handbuch der Film- und Fernsehproduktion, TR-Verlagsunion, München
Zur Literaturdatenbank
 top
Fachverbände / Gewerkschaften BVT - Berufsverband Ton, Kurfürstenstr. 17a, 22041 Hamburg

VDT - Verband Deutscher Tonmeister eV, Masurenallee 8-14, 14046 Berlin
 top
Specials Interview Lothar Segeler - Tonmeister

Interview Holger Harms - Mediengestalter Bild und Ton
 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten