Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Ausstattung: Kostümbild
Garderobier/e
Kurzinfo
Tätigkeit
Arbeitsumfeld
Anforderungen
Wege zum Beruf
Literatur
Fachverbände / Gewerkschaften
Specials
Kurzinfo Garderobieren kümmern sich um die Bereitstellung der Kostüme während der Dreharbeiten eines Films, bei Vorstellungen am Theater oder der Oper, bei Fernseh-Shows, usw.. Dabei sorgen sie dafür, daß jeweils das gesamte Kostüm in einwandfreiem Zustand zur Verfügung steht und helfen den Darstellerinnen gegebenenfalls beim Ankleiden. Garderobieren überwachen die Reinigung der Kostüme, führen kleinere Reparaturen oder Änderungen aus. Wieviel Psychologie zur Arbeit einer Garderobiere gehören, schildert der Film The Dresser. (1983, dt: Ein ungleiches Paar): Der Dresser verwaltet nicht nur die Kostüme, sondern ist auch Motivationskünstler, Freund und Souffleur. Die Garderobe ist nicht eine pure Umkleidekabine. In der Garderobe bereiten sich die Darsteller auf ihren Auftritt vor, mit allen Hochstimmungen und Tiefpunkten. Mit anderen Worten: Garderobieren brauchen, neben ihrem Fachwissen, viel Einfühlungsvermögen, gute Nerven, Flexibilität und Menschenkenntnis.



... sorgen sie dafür, daß jeweils das gesamte Kostüm in einwandfreiem Zustand zur Verfügung steht (Szenenausschnitt 23, Buena Vista International)

Bei kleinen Produktionen übernehmen Garderobieren teilweise auch die Funktionen von Gewandmeistern oder Kostümbildnerinnen. Dann sind sie auch im Bereich der Kostümbeschaffung tätig und stehen dafür in engen Kontakt mit Lieferanten (Kostümfundi, Modefirmen, etc.).
 top
Tätigkeit Die Garderobiere erhält von der Kostümbildnerin einen Kostümauszug, in dem festgelegt ist, was die Darstellerinnen oder Moderatoren wann tragen.
Nach dem Kostümauszug und der Tagesdispostition hält die Garderobiere die Kostüme bereit und hilft beim An- und Ausziehen. Die Garderobiere beseitigt kleinere Verschmutzungen und führt Änderungen aus, die sich z.B. während der Dreharbeiten als notwendig herausstellen.

Beim Film muß die Garderobiere auch beachten, daß die Anschlüsse stimmen, damit eine Schauspielerin nicht plötzlich mit einem veränderten Kostüm in der selben Szene agiert. Polaroid-Fotos helfen der Garderobiere, das Kostüm mit allen Accessoires zu dokumentieren.

Nach dem Ende der Dreharbeiten oder der Vorstellungen überwacht die Garderobiere die Reinigung und die Rücklieferung der Kostüme.
 top
Arbeitsumfeld Die Garderobiere arbeitet eng mit der Kostümbildnerin und der Gewandmeisterin zusammen, die für Entwurf, bzw. Herstellung der Kostüme verantwortlich sind. Während der Dreharbeiten (oder der Vorstellungen) sind weiterhin die Maskenbildner wichtig, die die Darsteller schminken und frisieren.
Außerdem ist die Garderobiere natürlich in engem Kontakt mit den Darstellerinnen, die sie betreut.


 top
Anforderungen Garderobieren müssen Geschick und Grundkenntnisse im Schneiderhandwerk besitzen. Sie müssen genau und zuverlässig arbeiten. Außerdem ist Menschenkenntnis und Gespür erforderlich, um mit den Darstellern umzugehen, die naturgemäß oft unter einem hohen emotionalen Druck stehen.
 top
Wege zum Beruf Als Einstieg empfiehlt sich eine Schneiderlehre.
Eine Weiterbildungsmöglichkeit ist die Ausbildung zur Gewandmeisterin.
Viele Garderobieren haben das Berufsziel, später einmal Gewandmeisterin und/oder Kostümbildnerin zu werden.
Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Literatur Herausgegeben von Regina und Peter W. Engelmeier, Film und Mode – Mode im Film, Prestel Verlag, München, New York, 1994
Ingrid Loschek, Reclams Mode- und Kostümlexikon, Reclam, Stuttgart 1994

Erika Thiel, Geschichte des Kostüms, Hentschel Verlag Kunst und Gesellschaft, Berlin, 1980

Zur Literaturdatenbank
 top
Fachverbände / Gewerkschaften IG Medien, Postfach 10 24 51, 70020 Stuttgart, tel 0711-20 18 0, fax 0711-20 18 300, www.igmedien.de

Verband der Szenenbildner, Filmarchitekten und Kostümbildner in Europa e.V., Bavariafilmplatz 7, 82031 Geiselgasteig, tel 6 49 31 39, fax 089-6 49 29 08

Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger, Postfach 13 02 70, 20102 Hamburg, tel 040- 44 51 85, fax 040 - 45 93 52
 top
Specials Interview mit Peri de Braganca - Kostümbildnerin

Interview mit Christina Schnell - Kostümbildnerin
 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten