Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise
Qualifizierung für die Gamesbranche: Über das Projekt
Qualifizierung für die Games-Branche
AIM leitet ein neues Projekt mit dem Schwerpunkt Aus- und Weiterbildung für Fachkräfte in der Games-Branche. Gefördert wird das Projekt durch den Landeswettbewerb Medien.NRW. 


Grundlage für eine zukunftsorientierte wie solide wirtschaftliche Entwicklung sind gut qualifizierte Fachkräfte. In der Games-Branche warnen Experten vor einem Fachkräfte-Mangel und vermissen einschlägige Qualifizierungsangebote im nicht-akademischen Bereich. Denn bisher gibt es keine games-spezifischen, staatlich anerkannten Ausbildungsberufe, die eine nachhaltige Personalentwicklung ermöglichen.

Das Projekt „Qualifizierung für die Games-Branche“ hat das Ziel, neue games-spezifische Ausbildungsberufe und Weiterbildungsgänge zu schaffen, die bundesweit anerkannt sind. In einer Praxis-Studie wird zunächst der qualitative wie quantitative Fachkräftebedarf der Unternehmen ermittelt. Dies ist Grundlage für die Konzeption von passenden Kompetenzprofilen, die in einer Pilot-Phase erprobt werden sollen. So werden erfolgreiche Modelle aus der AV-Branche auf den Games-Sektor übertragen.

Die Koordination des Projektes liegt bei AIM, Projektpartner sind die Medienstabstelle der Stadt Köln und die Industrie- und Handelskammer zu Köln. Der Durchführungszeitraum ist 2009-2012.

Das Projekt wird im Rahmen des Wettbewerbs Medien.NRW gefördert. Damit wird es im EFRE-Ziel-2-Programm "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung" ko-finanziert.

Weitere Informationen gibt es beim AIM-Büro, Telefon: 0221 - 574 33 61.


© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten
Neue Telefonnummer!