Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Konzeption & Entwicklung: Text und Stoffentwicklung
Autor/in
Kurzinfo
Tätigkeit
Arbeitsumfeld
Anforderungen
Wege zum Beruf
Literatur
Fachverbände / Gewerkschaften
Specials
Kurzinfo Am Anfang war das Wort" - das gilt auch für die AV-Medien: Ob Serie oder Werbespot, Spielfilm oder Hörspiel - jede Produktion beginnt mit einer Idee und dem geschriebenen Wort.
Autorenberufe spannen einen breiten Bogen vom einzelnen Autor z. B. eines Spielfilmdrehbuchs bis zum Mitglied eines Autorenteams für eine Fernsehserie. Dabei ist die Bezeichnung Drehbuchautor als eine Art Oberbegriff zu verstehen, der verschiedene, zum Teil sehr unterschiedliche Arbeitsfelder umfaßt, u.a.:

Drehbuchautor
Synchrondrehbuchautor
Hörspielautor und
Script Doctor

Nach amerikanischem und australischem Vorbild haben sich in den letzten Jahren vermehrt auch Serien im deutschen Fernsehen etabliert. Mit den sogenannten Daily oder Weekly Soaps (z.B. Marienhof, Verbotene Liebe, Unter uns, Lindenstraße) oder Sitcoms (z.B. Die Camper, Das Amt) haben sich eine Reihe neuer Arbeitsfelder für Autoren eröffnet. Solche Produktionen werden in Autorenteams entwickelt, zu denen z. B.

Chefautor
Script Editor
Story Editor
Storyliner und der
Dialogautor gehören.

Die Grenzen zwischen den einzelnen Tätigkeiten sind oft fließend. So kann bei einer Serie z. B. der Chefautor die Aufgabenbereiche übernehmen, die bei einer anderen Produktion vom Script Editor erledigt werden.

Oft ist das Handwerk des Schreibens das einzige Bindeglied zwischen den verschiedenen Berufsbildern. Arbeitsweise, Verantwortungsgrad und Arbeitsumfeld unterscheiden sich von Fall zu Fall.

Neben der vergleichbar kleinen Gruppe von Autoren, die Drehbücher für „große" Spielfilme schreiben, verdienen sich viele Autoren ihr Geld mit Drehbüchern für Fernsehspiele und -serien, Wirtschaftsfilme, Dokumentationen und Werbespots, Texten für Dialoge und einzelne Szenen, sowie Gags und Sketche für Unterhaltungssendungen.
 top
Tätigkeit "Ich spiele Gitarre", berichtet der US-Komiker Steven Wright in einem Interview. Auf die Frage, was er denn wohl gerne spiele, antwortet er ganz trocken: „Symphonien". Wie man wohl ganze Symphonien auf einer einsamen Gitarre spielen könne, will der verdutzte Interviewer wissen. „Ich spiele zuerst den Part der Klarinette, dann den der Flöte, der Violine, usw. bis ich schließlich mit allen Instrumenten durch bin. Dann erinnere ich mich an alle Partien gleichzeitig."
Auch die Arbeit an einer Sequenz, einer Szene oder einem kompletten Buch kann man mit dem Komponieren einer Symphonie vergleichen, für die man nur ein Instrument zur Verfügung hat. Die einzelnen Elemente (z. B. Stimmung, Figuren, Dialoge, Ton, Entwicklung, Handlung, usw.) müssen bereits in der Vorstellung ein stimmiges Ganzes ergeben.

Das gleiche gilt für das fertige Bild. Wer ein komplettes Drehbuch „komponiert" muß die einzelnen Elemente isolieren und orchestrieren können. Und auch wer ausschließlich Dialoge oder einzelne Handlungsstränge entwickelt, muß eine Vorstellung vom Gesamtergebnis haben.

Lediglich wenige Wunderkinder werden schon beim ersten Entwurf das Drehbuch oder Hörspiel mit allen dazugehörigen Komponenten perfekt erschaffen. Oft müssen Handlung oder bestimmte Figuren, Sequenzen oder Dialoge überarbeitet werden. Dies kann künstlerische Gründe haben; häufig sind allerdings ganz pragmatische Überlegungen der Grund: Umbesetzungen bei Schauspielern, organisatorischer und finanzieller Aufwand, Vermarktungskriterien des Geldgebers.

Solche Änderungen können durchaus an andere Autoren delegiert werden. Bei Fernsehserien und Daily Soaps, wo häufig bzw. grundsätzlich in Autorenteams gearbeitet wird, werden ohnehin verschiedene Aufgabenbereiche festgelegt. Das heißt: spätestens bei der Produktion - und oft viel früher - nimmt die Arbeit des Autors ein Eigenleben an, das sich nicht mehr allein von seiner Handschrift beeinflussen läßt.
 top
Arbeitsumfeld Je nach Tätigkeit arbeitet der Autor eng zusammen mit: Produzent, Producer, Regisseur, Redakteur und anderen Autoren
 top
Anforderungen ausgeprägtes Sprachgefühl, bildhafte Vorstellungskraft, Phantasie, Kreativität, Gespür für aktuelle gesellschaftliche Trends, Fähigkeit zur Teamarbeit, Überzeugungskraft, Geduld, Kenntnisse der AV-Produktion, Spaß an der Recherche, Belastbarkeit, Disziplin, Umgang mit Textverarbeitungs- und modernen Kommunikationssystemen.
 top
Wege zum Beruf Grundsätzlich gilt: Autoren sind Autodidakten. Einige trainieren nach dem „learning by doing"-Prinzip, indem sie ihre eigenen Projekte entwickeln, Handbücher zu Rate ziehen und Workshops besuchen, um dann mit ihren Stoffen oder fertigen Büchern den Kontakt zu Produzenten, Filmförderungen oder Sendern aufzunehmen. Andere kommen bereits aus verwandten Bereichen, haben vorher z. B. als Journalist, Schriftsteller oder an Theatern gearbeitet (Schauspiel, Dramaturgie, Regie).
Zumindest in Deutschland gibt es für diesen Beruf keine staatlich anerkannten Ausbildungsmöglichkeiten. Als Grundlage bieten sich Studiengänge wie Germanistik, Literatur- oder Theaterwissenschaften und im Bereich von Dokumentationen und Wirtschaftsfilmen auch spezielle Fachstudiengänge (z. B. Wirtschaftwissenschaften, Medizin) an.

Für den Bereich Drehbuch gibt es Studiengänge an verschiedenen Filmhochschulen. Zusätzlich existieren eine Reihe von Workshopangeboten.
Zur Recherche in der Aus- und Weiterbildungsdatenbank:


Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Literatur Field, Syd/Märthesheimer; Peter/Längsfeld, Wolfgang: Drehbuchschreiben für Fernsehen und Film - Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis, List Verlag, München, 1987
Field, Syd: Das Handbuch zum Drehbuch Verlag Zweitausendeins, Frankfurt, 1995

Karetnikova, Inga: How Scripts are Made, Southern Illinois University Press, 1990


Zur Literaturdatenbank
 top
Fachverbände / Gewerkschaften Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V., Albrechtstr. 19, 10117 Berlin, www.drehbuchautoren.de
RFFU - Rundfunk und Fernsehunion, IG Medien, Friedrichstr. 15, 70174 Stuttgart

Weitere Fachverbände und Gewerkschaften
 top
Specials Interview mit Dorothea Neukirchen - Drehbuchautorin und Script Doctor

 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten