Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Management: Koordination / Überwachung
Multimedia- Projektleiter/in
Kurzinfo
Tätigkeit
Anforderungen
Wege zum Beruf
Literatur
Fachverbände / Gewerkschaften
Kurzinfo Multimedia-Produkte und –Anwendungen bestimmen gegenwärtig und wohl auch in Zukunft viele Arbeits-, Lern- und Freizeitbereiche. Ob Computerspiele, Lernsoftware oder Unternehmenspräsentationen – das Zusammenspiel von Text, Bild und Ton steht im Mittelpunkt. Bei der Entwicklung solcher Multimedia-Produkte kommt es in der Planung und im Projektmanagement auf ein genaues Verständnis der neuen Medien und ihrer technischen Möglichkeiten an. Wer ein solches Projekt leitet, muss wissen, wie sich der Inhalt einer CD-ROM gestalten lässt, wie eine Website logisch und anwenderfreundlich strukturiert wird. Ein Multimedia-Projektleiter sollte demnach umfangreiches technisches Verständnis, aber auch kreativ-gestalterisches Gespür mitbringen. Häufig werden Multimedia-Projektleiter auch als Multimedia-Producer bezeichnet.
 top
Tätigkeit Multimedia-Projektleiter nehmen die Mittlerrolle zwischen dem Kunden und dem Projektteam der Multimedia-Produktion ein und sind für die Planung und Abwicklung des gesamten Projektes verantwortlich. Auf der einen Seite müssen also die Wünsche und Anforderungen des Kunden ganz genau erfasst werden, auf der anderen Seite muss das Projektteam aus Konzeptionern, Autoren, Grafikern/Designern und Programmierern zusammengesetzt und auf seine Aufgaben vorbereitet werden. Hierfür sind genaue Kenntnisse der Produktionsschritte und über die technische Umsetzbarkeit unbedingt notwendig. Multimedia-Projektleiter müssen wissen, wie sich der User einer Anwendung verhält und auf welche Weise der gewünschte Nutzen eines Multimedia-Produktes erzielt werden kann.
Gleichzeitig ist von einem Projektleiter auch Führungsqualität und Durchsetzungsvermögen gefragt, für die Kundenseite Beratungskompetenz und Einfühlungsvermögen. Mit dem Auftraggeber müssen alle Details für die zukünftige Anwendung genau abgestimmt werden, häufig braucht der Kunde auch Unterstützung bei der präzisen Ausformulierung seiner Wünsche, die dann in das Produkt einfließen sollen. Da die Auftraggeber nicht zwangsläufig selbst aus der Multimedia-Branche kommen, muss der Projektleiter über die Besonderheiten und Möglichkeiten der neuen Medien aufklären und flexibel für alle Bedürfnisse Lösungsvorschläge unterbreiten.

Dem Projektleiter obliegt auch die Budgetverantwortung. Sowohl für den Kunden als auch für die Agentur muss er die Kosten für ein Projekt kalkulieren und dafür sorgen, dass diese während des Produktionsprozesses auch eingehalten werden. Zugleich ist er für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Multimedia-Projektleiter arbeiten in Multimedia-Agenturen, in den Multimedia-Abteilungen von Unternehmen oder bieten als selbständige Berater für die Multimedia-Branche ihre Dienstleistung an.
 top
Anforderungen Neben einem guten Ausdrucksvermögen und einem sicheren Auftreten brauchen Projektleiter gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, analytisches Denkvermögen, sehr gute Kenntnisse der Anwendersoftware und englische Sprachkenntnisse. Darüber hinaus sind Kreativität und Führungsqualitäten unabdingbare Eigenschaften, die Projektleiter mitbringen sollten.
 top
Wege zum Beruf Viele Multimedia-Projektleiter haben zunächst ein Studium absolviert. Als Fachrichtungen eignen sich besonders Betriebswirtschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Medienproduktion, Publizistik, Sozial- und Geisteswissenschaften. Aber auch Kaufleute, Informatiker oder Quereinsteiger können mit entsprechenden Weiterbildungen einen Berufseinstieg finden. Verschiedene Bildungsträger bieten Weiterbildungskurse und –studiengänge an.

Hier finden Sie eine Übersicht der Multimedia- und IT-Studiengänge in Deutschland als PDF.

Zur Aus- und Weiterbildungs- Datenbank
 top
Literatur Osswald, Kerstin: Konzeptmanagement. Interaktive Medien - Interdisziplinäre Projekte (X.media.press)
Springer, Berlin 2002
ISBN: 3540436073


Wirtz, Bernd W.: Medien- und Internetmanagement
Gabler 2003
ISBN: 3409316612

Zur Literaturdatenbank
 top
Fachverbände / Gewerkschaften Bundesverband Digitale Wirtschaft - http://www.bvdw.org

 top
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten