Home   AIM   MIA   Service & Kontakt     Kontakt
Qualifizierung für die Gamesbranche
Expertise

MediaCoach: ProjectCenter

Projektzeitraum: 2001-2002

Handbuch + Links + Impressum
 Results: POLAND +++ NETHERLANDS +++ ITALY +++ GERMANY
 A project from AIM (D), WUP (PL), Magica (I), Mira Media (NL), District Goverment Cologne (D)
 
DIE ZUKUNFT DER BERUFSBERATUNG

Das Projekt MediaCoach wurde von 2001 bis 2002 im Rahmen des EU-Programms LEONARDO DA VINCI II durchgeführt. Die Projektleitung lag bei AIM, dem KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen. Weitere Partner waren: die EU-Geschäftsstelle der Bezirksregierung Köln, die Weiterbildungs- und Forschungseinrichtung MAGICA aus Italien, Mira Media aus den Niederlanden und die Bezirksregierung Torun aus Polen.

Die zentrale Fragestellung lautete: Wie wird sich die Berufsberatung wandeln müssen, um den veränderten Bedingungen auf dem Medien-Arbeitsmarkt gerecht werden zu können? Die Zeiten einer Lebensstellung sind vorbei. Insbesondere im Medienbereich müssen sich Arbeitnehmer/innen immer wieder umorientieren, neue Beschäftigungschancen suchen, berufliche Strategien weiterentwickeln, zusätzliche Qualifizierungen erwerben. Dies hat erhebliche Konsequenzen für die Berufsberatung. Nur wenn Berater/innen sich mit den veränderten Arbeitsmarktstrukturen auseinander setzen, können sie kompetente Gesprächspartner/innen für die Ratsuchenden sein. Ziel von MediaCoach war es, die Berufsberatung für Beschäftigte der Medienbranche zu optimieren und den Anforderungen der modernen Arbeitsgesellschaft anzupassen.

Als erster Schritt wurde das aktuelle Beratungsangebot analysiert, sowie der Arbeitsmarkt Medien in den vier beteiligten Ländern untersucht. Dies bildete die Grundlage für die Entwicklung von Trainings-Konzepten für Berufsberater/innen, um diese entsprechend den neuen Anforderungen weiter zu qualifizieren. Dafür wurden gemeinsam drei Themenbereiche ausgewählt: Die Medienindustrie, die Beratung und der soziale Wandel. Jeder Projektpartner legte Curricula für Trainingsmodule vor, die den konkreten Bedürfnissen, nationalen Bedingungen, fachspezifischen Eigenheiten und Zielgruppen entsprachen – eingebettet in einem übergeordneten transnationalen Rahmen. Die Partner führten diese Module in Form von Pilotveranstaltungen exemplarisch durch. Ergänzend wurden die Projektergebnisse auf einer Konferenz in Köln und bei Expertenseminaren der Partner vorgestellt und diskutiert.

Darüber hinaus haben die Partner das Handbuch „How to counsel tomorrow? Aspects of future vocational counselling in the media sector” für Berufsberater/innen in Europa herausgebracht, in dem auch die Projektergebnisse dokumentiert sind.
 

 MediaCoach: Deutschland
 Ergebnisse:
 Analyse der Berufsberatung
 für die Medienbranche
 Der Arbeitsmarkt Medien
 Weiterbildung für
 Berufsberater/innen
 Curricula der Trainingsmodule
 Dokumentation der
 Expertenkonferenz
 Institutionen
 AIM KoordinationsCentrum für
 Ausbildung in Medienberufen
 Bezirksregierung Köln / D
 Das Handbuch
 „How to counsel tomorrow?”
 Einführung / introduction
 Schlußwort / conclusion

 Partner

 WUP / Poland
 Results
 Magica / Italy
 Results
 Mira Media / Netherlands
 Results
 AIM / Germany
 Results
 District Goverment Cologne (D)

 Impressum

 Project Managment
 Links
© 2007 Copyright - aim - Ausbildung in Medienberufen - KoordinationsCentrum - in Trägerschaft der sk stiftung jugend und medien - Im Mediapark 7 - D-50670 Köln - Mail-Kontakt - alle Rechte vorbehalten
Neue Telefonnummer!